Bands & Künstler

Zauberer OllyZauberer Olly – hautnah meisterhafte Kunststücke kennenlernen, sich täuschen lassen, von Fingerfertigkeit und Schnelligkeit, Mitmachen, Mitzaubern.

Gute Unterhaltung für jede Feier – zum Inselfest auch in Laubegast. Für Kinder und Junggebliebene von 3-99 Jahren. Für Zauberer, Hexen, Muggels und alle anderen Interessierten.

 

Vorbeifliegen lohnt sich…

Die Baglessind eine feste Größe im Dresdner Musikleben:

Im Klezmer verwurzelt reicht Ihr Horizont mittlerweile von Argentinien bis Zypern mit Hauptohrmerk auf Balkan und Mittelamerika.

Die Interpretation durch Akkordeon, Klarinette / Saxophon und Gitarre wird bisweilen durch Kontrabass und Schlagzeug ergänzt. Bekannt sind die Bagles auch für ihren emotionalen und mitreißenden Satzgesang in zahlreichen Idiomen, der zum Tanzen und Zuhören einlädt.

Country Tramp(Folk & Bluegrass)

Bärtige Männer mit Banjo, Violine und Mandoline und gefühlten 2000 Saiten auf 3 Gitarren

Dienstälteste sächsische Bluegrass & Country Band – seit 1985 in dieser Besetzung (damals mit mehr Flaum-Bart). Etliche Produktionen im Rundfunk, keine in Amerika und auch keine im Fernsehen.

Sie spielen wie eh und jeh Traditionals – und zwar frisch vom Jungbrunnen: Saloon-tauglicher Fiddle-Folk, Balladen, Swing und Irish Tunes.

POLKAHOLIX schütteln den Kalk aus jedem Polka-Klischee
mit Hörprobe

Das Markenzeichen ist ein treibendes, grandioses GUT-DRAUF-SEIN, das süchtig macht. Dieser Sound hat eine eingebaute Erfolgsgarantie, um egal welches Publikum am Ende des Gigs auf den Tischen tanzen zu lassen. Die Band besteht als acht berühmt berüchtigten Berliner Szenemusikern, die sich zu ihrem fortgeschrittenen Polkaholismus offen bekennen.

weiterlesen …

Das bayerische Trio Zico veröffentlicht sein Debütalbum.
Reggae-Rock mit rollendem „R“. Rrrrrrrrrr!

Hörprobe? = weiterlesen!

Zico? Ist das nicht der brasilianische Fußballspieler, der in den Siebzigern und Achtzigern wegen seiner ausgefuchsten Freistöße gefeiert wurde? Der „weiße Pelé“, wie man das Mittelfeld-Ass nannte? Ja, ist er! Und nein, ist er nicht! Denn hier geht es um Zico, die Band. Ein junges Rocktrio, das zwar nicht aus Rio de Janeiro stammt, sondern aus dem Altmühltal, das aber mit dem südamerikanischen Weltklassekicker eines

weiterlesen …

Die Gruppe RETRO aus dem polnischen Laubegast, von Regina und Robert als Neujahrsvorsatz ♥ gegründet. Da sind wir gespannt, was die junge Band in einem halben Jahr auf die Beine gestellt hat. Die vier Bandleute lassen nicht viel aus sich herauskitzeln, nicht einmal ein Foto. Nur eines ist gewiss: sie spielen polnische Hits aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern sowie Aktuelleres. Pop, Rock, Reggae, Country. Es sollen ein pur Schlagersongs dabei sein, die wir von den Exportstars der ehemaligen Bruderstaaten kennen dürften wie von den ROTEN GITARREN, MARYLA RODOWICZ und URSZULA SIPIŃSKA. Titel der polnischen Disko-Polo-Welle reißen mit ihren schnellen Rhythmen mit. Tanz- und hüpfbare Musik eben.

weiterlesen …

Im Osten geht die Sonne auf! DAWN eine Band aus Dresden, DAWN wie Morgendämmerung, weil die Bandmitglieder Nachteulen sind und manchmal bis zur Dämmerung spielen und proben.

Die Band DAWN präsentiert sich weit gefächert mit ihrem melodiösen und tanzbaren Sound zwischen deutschem Pop und Rock. Die Frontfrau Sophie lässt durch ihre mitreißende Art die Musikherzen höher schlagen und verarbeitet in ihren Texten Eindrücke ihres neuen Lebens in Dresden, welches seit 2010 ihre Heimat ist. Nach mehreren gewonnen Newcomer-Bandwettbewerben arbeitet die Band derzeit an ihrem ersten Album. Die erste Single der Band „Stadt“ erschien 2011 auf dem Sampler „Sound of Dresden Vol. 13“

weiterlesen …

Das UNIVERSAL- Druckuft Orchester ist ein Ensemble einzigartiger mechanischer Musikapperaturen.

Angetrieben von einem flüsterleisen Kompressor, gesteuert von einem Elektrogehirn und geleitet von seinem Chefdirigenten gerät alles in organisierte Bewegung und wird so zu allerschönster Musik.

weiterlesen …

Wer sich gern an ABBA oder Fleetwood Mac erinnert, der weiß – es ist immer etwas Besonderes, wenn zwei Sängerinnen mit einer Band auf der Bühne stehen. „DiQueens“ – das sind zwei Sängerinnen + 4 Musiker.

 

Genre übergreifend rockig oder relaxt ergänzen sich die Gesangsstimmen bei englischen Titeln genau so wie bei deutschsprachigen. Das Ganze ist eingebettet in die satten Sounds von Keyboards, Bass, Gitarre und Drums. Da überraschen ältere Nummern im neuen Arrangement, da erklingen aktuelle Songs von

weiterlesen …

Zirkus & Gaukelei zum Mitmachen, Stelzenspäße „von über den Mützen“ und eine wirbelnde Feuershow zum Augen verrenken.

Mit Cordula Vogel kommt der weibliche Teil von Iskra an den Playa und entfacht ein Feuerwerk aus Artistik, Interaktion und Comedy. Wem das zu heiß ist, der springe in die Elbe, die Flammen zu löschen …

 

weiterlesen …

Das international besetzte Salsa-Orquesta spielt von Bolero über Chachachá bis hin zu Salsa und Merengue alles was den Hüften Schwung verleiht – original und handgemacht.

Lateinamerikanisches Lebensgefühl pur!

weiterlesen …

Studentin des gut geölten Pianos trifft auf Studenten der Lebenswissenschaften an der Geige.

Orchestererprobt und mit Gitarre verstärkt swingen sie Standards und Duftige Du- bis Triette, schauen bei Kreisler, Salon und Folk vorbei. Für den Fall der Ekstase drohen dionysisches Fiedeln, bacchantisches Vibrieren und verklärtes Augenrollen.

weiterlesen …

Schnaps im Silbersee -Tom Peter(c)

Worum geht’s? Natürlich um nicht weniger als gut geplante, allgemeine Welterrettung!

Und zwar von vier Liedermachern, Liedermachings, Geschichtenerzählern, Sängern, Quatschmachern, Musikern, Träumern, Fragenstellern, Biertrinkern, Melancholikern, Rockern, Begeisterere(re)rn, Romantikern, Gutaussehern und einer davon, die statt Gitarre Bratsche spielt und sogar noch ein bisschen besser aussieht.

weiterlesen …

Reggae fürs Gefühl und Ska für die Beine

lautet das Motto. Umgesetzt in einer einzigartigen Mischung, gewürzt mit Dancehall- und Jazz-Elementen von einer Genre-untypischen Besetzung. Zwei Leadsänger und ein Saxophon sorgen für die melodische Vielfalt während die Rhythm-Section mit gekonnt platzierten Tempowechseln vom Publikum vollen Tanzeinsatz fordert. Spielwitz und Improvisationsfreude machen PANGÄA zu einem abwechslungsreichen Live- Erlebnis.

Mal feurig wild, mal mit lockerem Groove erzeugt die Band die passende Soundkulisse für ihre Texte. Diese haben stets Tiefgang und erfordern bewusstes und zum Teil mehrfaches hören. Sie

weiterlesen …

Schlager der 40er und 50er Jahre

  • Herr Reinelt Gitarre, Bass, Gesang
  • Herr Möckel Schlagzeug, Gesang
  • Herr Hübler Schlagzeug, Gesang, Ausdrucks-Posaune, Kleid
  • Herr Blum Saxophon, Gesang
  • Herr Walther Orgel, Klavier, Gesang, Gesichtsperformance
  • Herr Graefe Gesang, Flöten, Unterhaltung
  • Herr Rosenow Gesang, Gitarre, Orgel, Mundharmonika
  • Herr Schmidt Bassgitarre, Gesang, Akkordeon, Helikon, Trompete

Internet: www.nierentische.de

Marion Fiedler gelingt das scheinbar Unmögliche:

Sie komponiert als Deutsche eigene Lieder in bester amerikanischer Tradition, die authentisch sind. Die Sächsische Zeitung lobt die Kreativität des jungen Talents. Thematisch geht es oft um Grenzerfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes, da Marion Fiedler seit einigen Jahren zwischen zwei Kontinenten pendelt: Europa und Amerika. Die Dresdner Musikhochschule hat sie natürlich geprägt, doch zum Glück ermöglichte ihr diese auch einen Studienaufenthalt in den USA, die ihre zweite Heimat (im Herzen vielleicht sogar die

weiterlesen …

Handgemachte schwarze und weiße Soulmusik

pflegen die zwölf Dresdner Musiker und leisten sich dabei den puren Luxus, wenn allein vier Vocals zeitlose Geschichten von Liebe und Leid erzählen. Unbestrittene Seele der Soulmusik ist das fette Vierer-Gebläse, das nach allem anderen klingt, als nach chartstauglichem Weichspüler. Baß, Gitarre und Klavier stehen den Anderen in Spielfreude und Spaß keinen Schritt nach. Da bleibt kein Auge trocken und kein Shirt am Leib. Mit den Songs einer längst vergangenen Ära wecken sie beim Publikum den unwiderstehlichen Drang nach Bewegung.

Internet & Hörprobe: www.souldiers.de

Kabarett – Schaun wir mal, aber ……wohin?

Der allgewärtige Irrsinn des täglichen Lebens und die schier unbeschreiblichen Taten derer, mit denen man es mal teilen wollte und jetzt muss.

Genial abwegige Lösungen und manchmal schnoddrig böse Ausdehnungen über die banalsten Dinge des Alltags. Ob Brotkauf oder Shopping mit Frau,  Autofahren und Kinderkrippe, Strandurlaub.

Am liebsten lacht er über sich selbst und auf die Frage, ob er eine Botschaft hat, kommt ein klares „Wer ich?“

weiterlesen …

KätzchenAngstliese – Theaterstück für Kinder von 2-6 Jahren

Stückentwicklung von Stephanie Wolf frei nach Motiven aus „Der kleine Angsthase“ von E. Shaw und „Zimperluise“ von M. Bofinger

Inhalt: Stephi besucht die Kinder mit ihrem Zauberkoffer. In ihm sind viele spannende Gegenstände, Lieder und Handpuppen mit deren Hilfe Stephi sich immer wieder verwandelt, um den KIndern die Geschichte vom Kätzchen Angstliese zu erzählen. Doch Stephi ist traurig, denn ihr großer Freund Jörgel ist krank und kann nicht dabei sein. Aber im Spiel mit den KIndern wird schnell klar; wer einen Freund hat, braucht vor nichts Angst

weiterlesen …

Wenn sich gestandene Musiker auf ein Bier treffen, über alte Zeiten reden und feststellen was man noch alles hätte spielen können, dann wird eine Band gegründet.

So war es bei POORHOUSE. Die Musik von den „ TRAVELING WILBURYS“ aus den 80er Jahren, mit

weiterlesen …

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 nächste