Bands & Künstler

Die träumerischen Reisen des Theo Gleistreu und seiner Lok Johanna, die auszogen um wahre Abenteuer zu erlernen

Wenn man sich langweilt, kann man sich etwas ausdenken. Und ausgedachte Ideen fliegen gut. Wie die Luftballons, die Theo der Bahnwärter in den Himmel steigen lässt, als die Lok Johanna auftaucht. Theo und Johanna brausen im Traum von Paris nach Übersee, von Amerika bis auf den Mond. Sie lernen Pläne zu planen und Träume zu

weiterlesen …

Die UkrainiensDa Eigenbewerbung immer eine schwierige Sache ist, würden wir gerne andere sprechen
lassen:

„Eine ganz andere Art von Weltmusik spielen Die Ukrainiens aus Dresden – ohne Frage eine Truppe mit eingebauter Tanzgarantie; fast könnte man sie eine Liveversion der Russendisko mit osteuropäischer Erweiterung nennen. Wenn die Band – wie bei »Schwarze Augen« – das Publikum vom Walzer in den Ska und wieder zurück jagt, bleibt kein Hemd trocken. In einer Tour de Force fegt der Sechser durch russische Weisen, Balkan-Lieder, ukrainischen Pop oder selbst geschriebene Stücke – einiges davon wurde inzwischen auf zwei CDs verewigt.“

weiterlesen …

The Lazy BoysWhere Country meets Rock’n’Roll!

Keine Frage: The Lazy Boys sind eine Borderline-Kapelle. Denn diese Band gratwandert wie kaum eine andere auf einer Grenze – und diese verläuft so ziemlich genau an jenem Punkt, an dem Johnny Cash Rock’n’Roll war und Elvis die Country Music inhalierte. Ein Punkt, an dem sich Basecap und Jacket, Stetson und Glamour treffen, an dem getanzt, gefeiert, geträumt und – wenn auch selten – gern auch mal die Line Dance aufgemacht wird

weiterlesen …

Aktuelles Album: achtzehndreißig

Mateo, eine Band, die sich in deutschsprachigen Gefilden mit so traumwandlerischer Selbstsicherheit zwischen den Stilen bewegt wie sie Worte für einen Zustand findet, den man hierzulande gerade in musikalischer Form eher selten antrifft: Leichtigkeit.

Die verbindet das sächsische Quintett auf dem Debütalbum „achtzehndreißig“ mit spielerischer Raffinesse und subtilem Pathos.

weiterlesen …

am Samstag, 09.08.14, um 22 Uhr auf der Elbbühne!!

mit Hörprobe – bitte klick “weiterlesen”

Die Band ist geprägt von der Spielweise und der unverwechselbaren Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet. Seine rauchige Bluesröhre verleiht auch gecoverten Songs eine eigene
Note. Viele Titel sind von ihm geschrieben und orientieren sich an verschiedenen Vorbildern.

Seine Musiker verstehen es hervorragend, ihn unaufdringlich, aber wirkungsvoll zu unterstützen. Die Boogies begleitet der Drummer meist mit „Besenwischen“ auf der kleinen Trommel, eine Musizierweise, die aus alten Blueskneipen u.ä.
schon seit den zwanziger Jahren bekannt ist. Der „Pepp“, den diese Musik dadurch erfährt, ist verblüffend und verleitet den Hörer schnell zum Mitwippen.

weiterlesen …

Die Verstärker sind angefeuert und aus den Boxen qualmen fette Offbeats – das ist Alberthain aus Dresden. Die Band besteht seit 2003 in wechselnder Besetzung. In der aktuellen Besetzung (Pepa – Vocals, Vincent – Drums, Nino – Bass, Dennis – Gitarre, Guido – Keyboard, Tina – Tenorsax, Nils – Posaune) entwickelte sich die Musik von Alberthain mehr und mehr in Richtung Mestizo nach dem Vorbild von Bands wie Manu Chao, Golem System, La Kinky Beat oder Amparanoia. Neben Reggae, Ska und Mestizo sind bei Alberthain aber auch Einflüsse aus Ragga, Rock und Funk nicht zu überhören…

weiterlesen …

MADERAWer Iván Gutiérrez stilistisch in die Schublade packen möchte, könnte bald einen ganzen Schreibtisch brauchen. Zu vielseitig ist der gebürtige New Yorker, der zwischen den USA, Kolumbien und Mexiko aufwuchs, als dass die üblichen Etiketts an ihm haften blieben.

In seiner Wahlheimat Tschechien wird er ein Label trotzdem nicht los: “Latino”. Das hat zum einen mit den Texten zu tun, die der hauptberufliche Philosophie-Dozent in seiner spanischen Muttersprache verfasst.

weiterlesen …

ComsonautixIn Folge eines missglückten Testflugs des Raumgleiters Buran in Kasachstan, kamen die vier Kosmonauten Morgan, Artem, Sergey und Yuri in ihren roten Overalls auf die Erde nieder, mit nur einem Ziel: Den Roten Party Planeten!

Seit 2006 verbreiten Cosmonautix unter dem partygeilen Volk ihren „Russian Balalaika Speedfolk“, eine wilde Kombi aus osteuropäischer Folklore mit Einfluss von Polka, Punk, Ska und Klezmer.

weiterlesen …

Ludek Lerstist in Prag geboren und aufgewachsen. Schon sehr musikalisch. Mit sieben Jahren begann der Geige zu spielen. Soweit er sich erinnern kann, gleich mit Begeisterung. Dies scheint eine Ursache dafür zu sein, dass er diesem Instrument treu blieb. Er lächelt, wenn er in Ankündigungen liest, er sei die „Goldene Geige aus Prag“. Doch böse ist er über so einen Beinamen natürlich nicht. „Mein Großvater war Musiker, mein Vater hat eine Zeit lang Geige gespielt… Ja, wir sind eine musikalische Familie, das kann man sagen.“

weiterlesen …

Voller Bart Voraus!

Was zum…?! Fragende Augen beim Publikum, der nächste Hit erigiert und schon tobt der Mob auf der Tanzfläche. Beine zappeln und alle versuchen mitzusingen. Doch, Moment mal. Irgendwas stimmt mit dem Text nicht ganz. Dré Imbičz zelebrieren eine sehr feierbare Mischung aus stampfender Polka und virtuosem Punk. Neben eigenen Songs und Traditionals verunglimpfen sie außerdem Charthits der letzten 42 Jahre, die die meisten von uns noch im Ohr haben dürften. Mit enormer Geschwindigkeit geben die fünf Armerikaner die Songs in ihrer Landessprache Seriam-Bechtalon zum Besten. Die formidabel gekleideten Herren mit den schäbigen

weiterlesen …

Zauberer OllyZauberer Olly – hautnah meisterhafte Kunststücke kennenlernen, sich täuschen lassen, von Fingerfertigkeit und Schnelligkeit, Mitmachen, Mitzaubern.

Gute Unterhaltung für jede Feier – zum Inselfest auch in Laubegast. Für Kinder und Junggebliebene von 3-99 Jahren. Für Zauberer, Hexen, Muggels und alle anderen Interessierten.

 

Vorbeifliegen lohnt sich…

Die Baglessind eine feste Größe im Dresdner Musikleben:

Im Klezmer verwurzelt reicht Ihr Horizont mittlerweile von Argentinien bis Zypern mit Hauptohrmerk auf Balkan und Mittelamerika.

Die Interpretation durch Akkordeon, Klarinette / Saxophon und Gitarre wird bisweilen durch Kontrabass und Schlagzeug ergänzt. Bekannt sind die Bagles auch für ihren emotionalen und mitreißenden Satzgesang in zahlreichen Idiomen, der zum Tanzen und Zuhören einlädt.

Country Tramp(Folk & Bluegrass)

Bärtige Männer mit Banjo, Violine und Mandoline und gefühlten 2000 Saiten auf 3 Gitarren

Dienstälteste sächsische Bluegrass & Country Band – seit 1985 in dieser Besetzung (damals mit mehr Flaum-Bart). Etliche Produktionen im Rundfunk, keine in Amerika und auch keine im Fernsehen.

Sie spielen wie eh und jeh Traditionals – und zwar frisch vom Jungbrunnen: Saloon-tauglicher Fiddle-Folk, Balladen, Swing und Irish Tunes.

Jahrelang hatte Harald Rock keinen Urlaub. Das fanden wir richtig, weil, wer nichts leistet soll auch keinen Urlaub haben. Aber Harald Rock hat heimlich einen Urlaub gebucht. Und zwar fährt er vom 9.-12. August in die Wüste Gobi Schlittschuhlaufen.

Leider können die Rockys aus diesem Grund dieses Jahr nicht zum Inselfest spielen. Auch nicht mit einer Aushilfe, denn so schlechte Solo-Gitarristen wie Harald Rock sind schwer zu finden.

Es tut uns leid, wir entschuldigen uns und versprechen 2013 auf jeden Fall wieder dabei zu sein!

Feiert trotzdem schön! Eure Rockys

weiterlesen …

POLKAHOLIX schütteln den Kalk aus jedem Polka-Klischee
mit Hörprobe

Das Markenzeichen ist ein treibendes, grandioses GUT-DRAUF-SEIN, das süchtig macht. Dieser Sound hat eine eingebaute Erfolgsgarantie, um egal welches Publikum am Ende des Gigs auf den Tischen tanzen zu lassen. Die Band besteht als acht berühmt berüchtigten Berliner Szenemusikern, die sich zu ihrem fortgeschrittenen Polkaholismus offen bekennen.

weiterlesen …

Das bayerische Trio Zico veröffentlicht sein Debütalbum.
Reggae-Rock mit rollendem „R“. Rrrrrrrrrr!

Hörprobe? = weiterlesen!

Zico? Ist das nicht der brasilianische Fußballspieler, der in den Siebzigern und Achtzigern wegen seiner ausgefuchsten Freistöße gefeiert wurde? Der „weiße Pelé“, wie man das Mittelfeld-Ass nannte? Ja, ist er! Und nein, ist er nicht! Denn hier geht es um Zico, die Band. Ein junges Rocktrio, das zwar nicht aus Rio de Janeiro stammt, sondern aus dem Altmühltal, das aber mit dem südamerikanischen Weltklassekicker eines

weiterlesen …

Die Gruppe RETRO aus dem polnischen Laubegast, von Regina und Robert als Neujahrsvorsatz ♥ gegründet. Da sind wir gespannt, was die junge Band in einem halben Jahr auf die Beine gestellt hat. Die vier Bandleute lassen nicht viel aus sich herauskitzeln, nicht einmal ein Foto. Nur eines ist gewiss: sie spielen polnische Hits aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern sowie Aktuelleres. Pop, Rock, Reggae, Country. Es sollen ein pur Schlagersongs dabei sein, die wir von den Exportstars der ehemaligen Bruderstaaten kennen dürften wie von den ROTEN GITARREN, MARYLA RODOWICZ und URSZULA SIPIŃSKA. Titel der polnischen Disko-Polo-Welle reißen mit ihren schnellen Rhythmen mit. Tanz- und hüpfbare Musik eben.

weiterlesen …

Im Osten geht die Sonne auf! DAWN eine Band aus Dresden, DAWN wie Morgendämmerung, weil die Bandmitglieder Nachteulen sind und manchmal bis zur Dämmerung spielen und proben.

Die Band DAWN präsentiert sich weit gefächert mit ihrem melodiösen und tanzbaren Sound zwischen deutschem Pop und Rock. Die Frontfrau Sophie lässt durch ihre mitreißende Art die Musikherzen höher schlagen und verarbeitet in ihren Texten Eindrücke ihres neuen Lebens in Dresden, welches seit 2010 ihre Heimat ist. Nach mehreren gewonnen Newcomer-Bandwettbewerben arbeitet die Band derzeit an ihrem ersten Album. Die erste Single der Band „Stadt“ erschien 2011 auf dem Sampler „Sound of Dresden Vol. 13“

weiterlesen …

Das UNIVERSAL- Druckuft Orchester ist ein Ensemble einzigartiger mechanischer Musikapperaturen.

Angetrieben von einem flüsterleisen Kompressor, gesteuert von einem Elektrogehirn und geleitet von seinem Chefdirigenten gerät alles in organisierte Bewegung und wird so zu allerschönster Musik.

weiterlesen …

Wer sich gern an ABBA oder Fleetwood Mac erinnert, der weiß – es ist immer etwas Besonderes, wenn zwei Sängerinnen mit einer Band auf der Bühne stehen. “DiQueens” – das sind zwei Sängerinnen + 4 Musiker.

 

Genre übergreifend rockig oder relaxt ergänzen sich die Gesangsstimmen bei englischen Titeln genau so wie bei deutschsprachigen. Das Ganze ist eingebettet in die satten Sounds von Keyboards, Bass, Gitarre und Drums. Da überraschen ältere Nummern im neuen Arrangement, da erklingen aktuelle Songs von

weiterlesen …

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 nächste