The Celtic Cousins

The Cousins

Auf der ganzen Welt gibt es kaum eine nähere Beziehung als die zwischen Irland und Schottland. Die gemeinsamen Traditionen dieser beiden Länder reichen Jahrhunderte zurück. Und ihre Musik ist zum Exportschlager geworden, indem sie Fuß in der Neuen Welt fasste und die Grundlage des Country und Bluegrass bildete. Was könnte also natürlicher sein, als das ein Ire, ein Schotte und ein Amerikaner ihre gemeinsamen musikalischen Traditionen zusammen feiern?

So kam es 2008 zur Gründung eines musikalischen Projekts zwischen drei in Dresden ansässigen keltischen Cousins. Mit Pat Kearney aus Schottland (Gitarre und Gesang – spielt auch bei Awaken, Salt Lick), Alan Fahy aus Irland (Kontrabass und Gesang – auch bekannt von The Gate, Mélange, Morle) sowie Steve Osborne aus Amerika (Geige – spielt auch bei Salt Lick, The Kentucky Bluegrass Boys) spielen die Celtic Cousins eine Mischung aus Folk, Bluegrass, Evergreens und Originals.

Wer keltischen Rhythmus und Witz, Melancholie und Sehnsucht, Poesie und Aufmüpfigkeit erfahren will, ist bei den Celtic Cousins gut aufgehoben.