Playa del Mundo 2017 – Das 10. Jahr

playa del mundoDie Tollkühnen und ihre Flusskisten

Wir befinden uns im Jahr 10 der playanischen Zeitrechnung.
Die ganze Welt ist von Hihi-Upps und Haha-Apps, von Googelns,
Facerns, Bookerns, Monsantos, Dieterns und Bohlens besetzt.
Die ganze Welt? Oh nein! Nicht die ganze!! Ein von unüberflutbaren Playianern bevölkertes kleines Uferdorf hört nicht auf, den feisten Hirnverwässerern Widerstand zu leisten …“
(Ähnlichkeiten zu Stories aus Gallien sind rein zufälliger Natur.)

DAS wärs doch!

Mal wieder richtig was Tollkühnes! Verrückt und abenteuerlich.

Ja klar. Aber WAS? Können wir das nicht einfach guugln? Oder mal schnell auf tollkühnverrückt.
de? Nix? – „Mir fällt nüscht ein.“ – „Mann! So wie damals. Weißt Du noch …?!!“ … Damals. Früher! Also WIR haben ja früher … Früher, da hatten wir ja auch noch frei.

Heute? Heute kann man gar nicht mehr so lange weg. Geht doch gar nicht. Außerdem: Inzwischen wird das Bier warm und die Pantoffeln kalt. Und dann: Wenn was passiert!! Das zahlt doch keine Versicherung! Mal ganz abgesehen vom Verdienstausfall … Tja. Wie soll denn aber mal richtig was passieren, wenn dabei gar nichts passieren darf?

Oder wie es spitz der gute alte Karl Valentin bemerkte: „Mögen hätte ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut.“
 

playa del mundo

Verflixte Kiste! So sieht’s aus. Viel zu oft. – Aber nicht so beim Inselfest, nicht beim
Rückwärtslauf und nicht am Playa! Genau SO sieht’s aus: Kisten! Heiße – oder vielmehr:
kühle, feuchte. Zum Platschen und Fließen! Kann man nirgends shoppen oder booken.

 Playa del musico

Auf die Kisten, fertig, los! – Bis gleich am Playa!!

An der Bar lümmeln, Drinks, Theater und Musik genießen, herzhaft Lachen bei den verrückten Disziplinen der Flussufer-Familienmeisterschaft, Startkarte holen zum Familien-Suchspiel und mit etwas Glück bezaubernde Nixen beim Bade beobachten!

Flossen aller Länder       –       Es lebe das Inselfest!

Jan Deicke

Mondschaaf