Laubegaster Ufer

Der ursprüngliche Bereich am Elberadweg bietet…

…für jeden etwas und ist bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt. Hier trifft man sich zu einem Schwatz mit Freunden und macht so manche interessante Begegnung.

Die Laubegaster sind ein geselliges, gastfreundliches Völkchen. Und wo sollte man in Laubegast besser feiern können, als am Elbufer? Im Mai veranstalten engagierte Bewohner das Fest „Kinder für Kinder“. Dann verwandelt sich das Ufer in eine lustige bunte Meile mit Clowns, Geschichtenerzählern und Bastelständen.
Wenn im Frühling die Sächsische Dampfschiffahrt mit ihrer Dampferparade die Saison eröffnet, hat man von hier einen phantastischen Blick. Geschmückt mit Wimpeln und mit Musik stampfen die neun historischen Raddampfer und die modernen Salonschiffe die Elbe hinauf und begrüßen die Zuschauer mit lautem Signal.

Auch wenn Dank des unermüdlichen Fleißes der Anwohner von Laubegast nur noch die Wasserstandsmarken an die sogenannte Jahrhundertflut erinnern, hat sich das Inselfest im August zu einem festen Event etabliert. Die Idee zu dieser Feierlichkeit – dem Ereignis gedenken ohne in Trübsal zu ertrinken – entstand, als sich Laubegast im Sommer 2002 in eine Insel verwandelte.

Gelangt man aus Richtung Dresden zum Laubegaster Ufer, kommt…

…man zuerst am alten Fährhaus, dem heutigen „Gästehaus Hesse“ vorbei. Die 1733 erbauten Gebäude sind wohl die traditionsreichsten in Laubegast und wurden lange Zeit vom Fährmann bewohnt. Seit nun schon fünf Generationen beherbergen die ehrwürdigen Gemäuer das urige Gästehaus, mit gemütlichem Biergarten.

Nicht weit entfernt steht das „Volkshaus Laubegast“ – das ehemalige „Stadt Amsterdam“. Hier befindet sich heute ein Restaurant, in dem man – wie der Name schon sagt – zu volkstümlichen Preisen schlemmen kann. Der Biergarten mit Elbblick unter alten Bäumen lädt zu einem Besuch geradezu ein und in der Spielecke wird es auch Ihren Kindern gefallen.
Etwas flussaufwärts befindet sich das Gasthaus „Zum Elbtal“. Das familiär geführte Haus erwartet seine Gäste mit traumhaftem Blick auf die Elbe und gutbürgerlichen Speisen. An den kleinen Tischen im Außenbereich sind die Elbdampfer zum Greifen nah und bei einem kleinen Schwatz mit dem Wirt kann man herrlich entspannen.

Selbst der größte Realist kann sich der romantischen Abendstimmung am Laubegaster Ufer nicht entziehen und beginnt, die über dem Wasser schwirrenden Fledermäuse zu zählen oder bewundert die vielen kleinen Lichter an den gegenüberliegenden Elbhängen bei einem kühlen Getränk. An einem lauen Sommerabend wähnt sich mancher sogar in mediterranen Gefilden.
Vielleicht erklärt sich damit auch die herrliche Gelassenheit der Bewohner.